Ökologische Kinesiologie

Ökologische Kinesiologie

Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Hyperaktivität und Migräne sind nur einige Beispiele der zunehmenden allergischen Erkrankungen.
Der Begriff Allergie kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus „allos“ = anders und „ergon“ = Reaktion zusammen. Er beinhaltet also sämtliche Formen einer veränderten Reaktion, z.B. auf Nahrungsmittel, Chemikalien, Pollen etc.

In der ökologischen Kinesiologie können mittels kinesiologischen Verfahren die Wirkung von Nahrungsmitteln und anderen Substanzen auf unser Energiesystem schnell und sicher bestimmt werden.
Darüber hinaus können über die Nutzung der eigenen Körperenergie die Reaktionen auf allergene Stoffe und die Ausprägungen sowie Überempfindlichkeiten energetisch ausbalanciert werden.

Ökologische Kinesiologie

Die Ökologische Kinesiologie verfolgt das Ziel die Ursache eines Leidens zu entdecken und die passende Lösung zu finden. Seien es bei
  • Schmerzen
  • Schwermetallbelastung, Umweltgifte, Chemikalien, Pollen
  • Stoffwechselstörungen
  • Unverträglichkeiten ( z.B. bei Nahrungs- und Lebensmittel, Stoffe in der häuslichen Umgebung, in Kleidung u.a…)
  • Probleme im Hormonhaushalt
  • mangelhafte Vitamin- und Mineralstoffversorgung
  • energetische Ursachenfindung von körperlichen Ausprägungen
  • usw.